Unsere Reise Philosophie

Alle Ziele werden sorgfältig ausgewählt und der Programmablauf präzise geplant. Der Charakter jeder Reise ist individuell.

Alle Ausfahrten sind geprägt von netter Geselligkeit und kulinarisch interessante Ziele. Es sind Ausfahrten bzw. Reisen, die in der Erinnerung immer den Stellenwert einer „eigenen Reise“ haben, aber auf Grund zu geringer Personenzahl und zu großer Umstände nicht selbst organisiert und durchgeführt werden können.

Alle Teilnehmer sollen jederzeit das Gefühl haben – wie an einer unsichtbaren aber sicheren Leine – sorgenlos von einem Highlight zum anderen geführt zu werden.

Um nicht unnötig Zeit zu vergeuden (aussuchen, bestellen und abrechnen) wurden daher möglicht viele Leistungen in den Reisepreis eingerechnet. Dies führt auch zwangsläufig dazu, dass keine versteckten Zusatzkosten auftauchen.

Über uns

Lothar Ditter

Knapp 40 Jahre im LKW-Verkaufsgeschäft bei der Daimler AG in der damaligen Niederlassung Freiburg tätig und nun seit etlichen Jahren in der „nachberuflichen-Lebensphase“.
Vor dem Organisieren von Reisen war mein Hobby in der Oldtimerwelt angesiedelt. Zusammen mit meinen beiden Söhnen restaurierte ich im Zeitraum von 10 Jahren drei SUNBEAM Alpine (englische Roadster) der Baujahre 1963, 1965 und 1967.
Nun habe ich seit einiger Zeit das Schrauberhobby verlassen (wohl auch altersbedingt) und mich dem bequemeren Reisehobby zugewandt. Reisehöhepunkte waren zweifelsohne die mehrfachen „Pyrenäen-Durchquerungen“ (in zehn Tage vom Mittelmeer zum Atlantik) sowie die “Route des Grandes Alpes“ (vom Genfersee zum Mittelmeer).

Heidrun Fautz

Meine Lebenspartnerin führte über viele Jahre als selbstständige Unternehmerin ein Blumenfachgeschäft, bis sie sich selbst den Ruhestand verordnet hat. Sie teilt mit mir das Reisehobby und hat am Organisieren und an geselligen Runden ebensoviel Spaß und Freude wie ich.

Bernd Ditter

Auch mein Sohn Bernd liegt in Punkto Reisen auf der gleichen Wellenlänge. Mehrmals war er schon, zuerst als Teilnehmer, jetzt als Organisator auf der „Route des Grandes Alpes“ unterwegs.